Startseite » So kann Jedermann errechnen wie viel Promille er nach einem Konsum von alkoholischen Getränken (maximal noch) haben könnte,

4. June 2019

So kann Jedermann errechnen wie viel Promille er nach einem Konsum von alkoholischen Getränken (maximal noch) haben könnte,

.... also welche Menge an Alkohol (noch) in seinem Blut sein kann.

Sie müssen dazu wissen,

  • wie viele Volumenprozente (Vol.%) Alkoholgehalt die von Ihnen konsumierten Getränke hatten (steht auf der Flasche),
  • welche Mengen davon Sie jeweils getrunken haben, also beispielsweise
    • wie viele Gläser Bier (á 0,25 Liter, 0,3 Liter oder 0,5 Liter) und/oder
    • wie viele Gläser Wein (á 0,1 Liter, 0,2 Liter oder 0,25 Liter) und/oder
    • wie viele Gläser Sekt (á 0,1 Liter) und/oder
    • wie viele einfache Schnäpse (á 2 Zentiliter (cl) = 20 Milliliter),
  • Ihr aktuelles Körpergewicht in Kilogramm,

und

  • vor wie vielen Stunden Sie mit dem Trinken begonnen haben.
  1. Schritt:

Als erstes errechnen Sie, wie viele Gramm reiner Alkohol in den von Ihnen konsumierten Getränken insgesamt enthalten waren.

  • Dazu multiplizieren sie die Volumenprozent (Vol.%) Alkoholgehalt, die auf der Flasche angegeben sind, mit 0,8, also
    • wenn Sie Bier getrunken haben und auf der Flasche Bier angegeben ist 5 Vol.%, multiplizieren Sie 5 Vol.% mit 0,8 = 4 oder/und
    • wenn Sie Wein getrunken haben und auf der Flasche Wein angegeben ist 12 Vol.%, multiplizieren Sie 12 Vol.% mit 0,8 = 9,60 oder/und
    • wenn Sie Sekt getrunken haben und auf der Flasche angegeben ist 12 Vol.%, multiplizieren Sie 12 Vol.% mit 0,8 = 9,60 oder/und,
    • wenn Sie Schnaps getrunken haben und auf der Flasche Schnaps angegeben ist 40 Vol.%, multiplizieren Sie 40 Vol.% mit 0,8 = 32.

Die sich aus den jeweiligen Multiplikationen ergebenden Produktwerte sind

  • die Gramm reiner Alkohol,
  • die in 100 Milliliter (= 0,1 Liter) der jeweiligen Getränke enthalten sind,

so dass Sie jetzt wissen, dass enthalten sind,

  • in 100 Milliliter (= 0,1 Liter) Bier (mit 5 Vol.% Alkoholgehalt) 4 Gramm Alkohol,
  • in 100 Milliliter (= 0,1 Liter) Wein (mit 12 Vol.% Alkoholgehalt) 9,60 Gramm Alkohol,
  • in 100 Milliliter (= 0,1 Liter) Sekt (mit 12 Vol.% Alkoholgehalt) 9,60 Gramm Alkohol und
  • in 100 Milliliter Schnaps (mit 40 Vol.% Alkoholgehalt) 32 Gramm Alkohol.
  1. Schritt:

Da Sie jetzt wissen, wie viele Gramm Alkohol in jeweils 100 Milliliter (= 0,1 Liter) der von Ihnen konsumierten Getränke enthalten sind, können Sie auch errechnen, wie viele Gramm Alkohol insgesamt in den von Ihnen konsumierten Getränken enthalten waren.

Beispiel:
Hätten Sie getrunken,

  • 2 Gläser Bier á 0,5 Liter (= insgesamt 1 Liter = 1000 Milliliter mit 5 Vol.% Alkoholgehalt), wären, da in 100 Milliliter Bier 4 Gramm Alkohol enthalten sind, in den getrunkenen 1000 Milliliter Bier enthalten gewesen,
    • 10 x 4 Gramm Alkohol = 40 Gramm Alkohol

zusätzlich

  • 1 Glas Wein (á 0,25 Liter = 250 Milliliter), wären, da in 100 Milliliter Wein 9,60 Gramm Alkohol enthalten sind, in den getrunkenen 250 Milliliter Wein enthalten gewesen,
    • 2,5 x 9,60 Gramm Alkohol = 24 Gramm Alkohol

und zusätzlich noch

  • 2 einfache Schnäpse á 2 cl (= insgesamt 40 Milliliter), wären, da in 100 Milliliter Schnaps 32 Gramm Alkohol enthalten sind, in den getrunkenen 40 Milliliter Schnaps enthalten gewesen,
    • 0,4 x 32 Gramm Alkohol = 12,80 Gramm Alkohol,

so dass in den 2 Halben Liter Bier, dem Glas Wein á 0,25 Liter sowie den 2 einfachen Schnäpsen á 0,2 cl insgesamt also enthalten gewesen wären,

  • 40 + 24 + 12,80 = 76,80 Gramm Alkohol.
  1. Schritt:

Haben Sie errechnet wie viele Gramm Alkohol insgesamt in den von Ihnen konsumierten Getränken enthalten waren, so müssen Sie nun Ihr sogenanntes reduziertes Körpergewicht bestimmen.

Dazu multiplizieren Sie Ihr aktuelles Körpergewicht in Kilogramm,

  • wenn Sie ein Mann sind, mit 0,7, was, wenn Sie beispielsweise ein 80 Kilogramm schweren Mann wären,
    • 56 Kilogramm (= 80 Kilogramm multipliziert mit 0,7) ergäbe

und

  • wenn Sie eine Frau sind, mit 0,6, was, wenn Sie beispielsweise eine 55 Kilogramm schwere Frau wären, 33 Kilogramm (= 55 Kilogramm multipliziert mit 0,6) ergäbe.
  1. Schritt:

Mit Hilfe der Widmark-Formel errechnen Sie jetzt aus den insgesamt von Ihnen konsumierten Gramm Alkohol und Ihrem reduzierten Körpergewicht, die Promille.

Dazu dividieren Sie

  • die von Ihnen insgesamt konsumierte Menge Alkohol in Gramm (vgl. Schritt 2)
  • durch das reduzierte Körpergewicht (vgl. Schritt 3).

Beispiel:
Bei Zugrundelegung der Alkoholbeispielsmengen oben im 2. Schritt, also der 76,80 Gramm Alkohol, ergibt dies

  • bei einem angenommen 80 Kilogramm schweren Mann, wie oben im 3. Schritt,
    • 1,37 Promille (= 76,80 Gramm Alkohol dividiert durch 56 Kilogramm)

und

  • bei einer angenommen 55 Kilogramm schweren Frau, wie oben im 3. Schritt,
    • 2,33 Promille (= 76,80 Gramm Alkohol dividiert durch 33 Kilogramm).
  1. Schritt:

Von dem für Sie ermittelten Promillewert müssen Sie abziehen zunächst das sogenannte Resorptionsdefizit.

  • Unter dem Resorptionsdefizit versteht man den Teil des getrunkenen Alkohols, der nicht in den Blutkreislauf gelangt und dies sind mindestens 10%.

Geht man von den im 4. Schritt ermittelten Beispielspromillewerten aus (1,37 Promille bei dem Mann und 2,33 Promille bei der Frau), reduzieren sich die Promillewerte somit

  • bei dem Mann auf 1,23 Promille (= 1,37 abzüglich 0,14 (= 10% von 1,37 Promille) und
  • bei der Frau auf 2,10 Promille (= 2,33 abzüglich 0,23 (= 10% von 2,33 Promille).
  1. und letzter Schritt:

Da Sie wissen wollen, wie viele Promille Sie aktuell noch haben, müssen Sie,

  • nachdem der Alkohol im Körper auch wieder abgebaut wird und
  • der Mensch pro Stunde mindestens 0,10 Promille abbaut,

jetzt noch die von Trinkbeginn an bis zur Berechnung verstrichene Zeit berücksichtigen, durch die,

  • infolge des zwischenzeitlichen Alkoholabbaus,

der Promillewert weiter reduziert wird.

  • Dazu multiplizieren Sie die von Ihrem Trinkbeginn an verstrichene Zeit in Stunden mit 0,10 Promille und ziehen diese dann von dem oben im 5. Schritt errechneten Promillewert ab.

Wäre also bei den im 5. Schritt ermittelten Promillewerten (1,23 Promille bei dem Mann und 2,10 Promille bei der Frau) beispielsweise

  • Trinkbeginn um 20.00 Uhr gewesen und
  • möchten Sie wissen, wie viele Promille Sie um 23.00 Uhr noch haben,

müssen Sie, nachdem von 20.00 Uhr bis 23.00 Uhr 3 Stunden vergangen sind,

  • diese 3 Stunden mit 0,10 Promille multiplizieren und
  • diese 0,30 Promille, die zwischenzeitlich bereits vom Körper wieder abgebaut wurden, noch von den im 5. Schritt errechneten Promillewerten abzuziehen,

so dass sich um 23.00 Uhr ergäben,

  • bei dem Mann 0,93 Promille (= 1,23 abzüglich 0,30) und
  • bei der Frau 1,80 Promille (= 2,10 abzüglich 0,30).

Übrigens:
Nachdem Sie nun berechnet haben,

  • wie viele Promille Sie nach den von Ihnen konsumierten alkoholischen Getränken maximalnoch haben können,

können Sie auch noch errechnen,

  • wie viele Promille Sie aufgrund des vorausgegangen Alkoholgenusses noch mindestens

Dazu müssen Sie von den im 4. Schritt ermittelten Promillewerten,

  • von 1,37 Promille bei dem Mann und
  • von 2,33 Promille bei der Frau,

als Resorptionsdefizit abziehen 30 %.

Die Promillewerte verringern sich dadurch

  • bei dem Mann auf 0,96 Promille (= 1,37 abzüglich 0,41 (= 30% von 1,37 Promille) und
  • bei der Frau auf 1,63 Promille (= 2,33 abzüglich 0,70 (= 30% von 2,33 Promille).

Ferner müssen Sie von diesen Promillewerten,

  • um den höchst möglichen Alkoholabbau ausreichend zu berücksichtigen,

noch abziehen,

  • nicht wie im 6. Schritt oben lediglich 0,1 Promille pro Stunde ab Trinkbeginn, sondern

0.20 Promille pro Stundevon Trinkbeginn an sowie als einmaligen Sicherheitszuschlag (nochmals) 0,20 Promille.

Dadurch reduzieren sich,

  • bei einem Trinkbeginn um 20.00 Uhr und
  • wenn Sie wissen möchten, wie viele Promille Sie um 23.00 Uhr mindestens noch haben,

die Promillewerte,

  • nachdem von 20.00 Uhr bis 23.00 Uhr 3 Stunden vergangen sind,

um 0,80 Promille (= 3 x 0,20 Promille + 0,20 Promille)

  • auf noch mindestens 0,13 Promille (= 0,96 abzüglich 0,80) bei dem Mann und
  • auf noch mindestens 0,83 Promille (= 1,63 abzüglich 0,80) bei der Frau.

Fazit:
Sie wissen jetzt, dass,

  • unter Zugrundelegung der obigen Trinkmengen sowie der Körpergewichte, um 23.00 Uhr,

der Mann

  • noch mindestens 0,13 Promille hat,
  • allerdings auch noch 0,93 Promille haben kann

und die Frau

  • noch mindestens 0,83 Promille hat,
  • möglicherweise aber auch noch 1,80 Promille haben kann.