Startseite » Wie viel kostet eine Scheidung?

29. April 2012

Wie viel kostet eine Scheidung?

Da ein Scheidungsantrag nur durch einen Rechtsanwalt zum Familiengericht eingereicht werden kann, fallen neben den Gerichtskosten, die die Ehegatten in der Regel jeweils zur Hälfte tragen, Gebühren für die anwaltschaftliche Vertretung an.

Sowohl die Gerichts- als auch die Anwaltskosten richten sich nach dem sogenannten Verfahrenswert. Dieser wird vom Gericht festgesetzt und bemisst sich nach dem 3-fachen Nettoeinkommen der Ehegatten. Verfügen die Ehegatten über Vermögen werden dem Verfahrenswert 5 % des Gesamtvermögens nach Abzug etwaiger Schulden und Freibeträge hinzugerechnet.

Auf Grundlage dieses Verfahrenswertes werden sowohl die Gerichtskosten als auch die Rechtsanwaltsgebühren anhand gesetzlicher Gebührentabellen (Gerichtskosten- und Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) festgelegt.

Im Familienrecht heisst die „Prozesskostenhilfe“ (PKH), Verfahrenskostenhilfe (VKH). Diese kann beantragt werden, wenn Sie sich die gesetzlichen Rechtsanwaltsgebühren nicht leisten können.

 

Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden.